Blick ins Freie-auch mal schön!

                  "Einführung"

 

Ich,nennen sie mich "Max" , arbeite seit ca. 20 Jahren

als examinierte Krankenpfleger (worauf ich hier Wert

lege)auf verschiedenen Abteilungen unserer Klinik, und

war bisher,sagen wir mal,ganz zu Frieden mit der

Arbeit und den Kollegen.Ausnahmen gibt es bestimmt in jeder Klinik!! Die Zusammenarbeit mit den Schwester

und Pflegern(zu jenem Zeitpunkt 3 in der Gesamten) Klinik,und ärztlichen Personal lief relativ 

(wenn das Einstein wüste)

normal. Bis ich eines Tages in die Notaufnahme

versetzt wurde. Ganz nebenbei empfand ich es damals als Strafversetzung,Aber dazu müssten sie meine damalige PDL (Pflegedienstleiterin) befragen . Was sie gern tun können, worin ich aber keinen Bedarf mehr sehe. Nun treibe ich schon ca. 12 Jahre mein Unwesen als Dauernachtwache(liebevoll Nachteule genannt) im 10 Tages Rhythmus,3 Tage frei, in der Notaufnahme, später NA genant,und habe bis kurz nach meinem 40'sten auch recht gut überlebt. Bis der Zusammenbruch kam. Eingeweihte wissen eine F. -Nummer.Zu diesem Tag kann ich leider,oder vielleicht auch besser so,kaum noch Aussagen treffen.Ich fiel meiner Stationsärztin  in die Arme und meine Erinnerung an diesen Tag sind so gut wie gut wie verchwunden.Ist auch gut so.Danke Doc! Nun Frage ich mich in letzter Zeit aber immer öfter wie ich es schaffen konnte nicht schon eher im Luftkurort

(bei uns besseres Word für Klapper oder Irrenhaus) oder im Knast zu landen. 


 

Ich möchte nun ein paar Episoten aus der Vergangenheit so Gut und Wahrheitsgetreu wieder geben, sofern dies mir noch möglich ist. Ihr wisst die F. Nummer:Meine Psychologin sagt:"Es wird alles wieder gut Max ."und

ich glaube daran . Ha Ha!

Wollen wir jetzt zum wichtigsten kommen ,der NA,

und den Geschichten der Nacht!


  1.Teil Kapitel1-2

Das Buch! Umfrage
 


 

 

 

Irrenhaus im Schlaf!" ENDLICH!"
Get Adobe Flash player

 

 

 

 

Bookmarks

BloggerFacebook ShareGoogle BookmarksMister WongStumbleUponTumblrTwitterXING